Aktion Efeu – Friedhofsmauer

Wenig einladend war das Wetter am Samstagmorgen den 10.10. aber ideal für die Mammutaufgabe, die sich der Bargener Ortschaftsrat gestellt hatte. In einer gemeinsamen Aktion von Ortschaftsräten mit Helferinnen und Helfern aus dem Ort wurde die historische Friedhofsmauer des Kraichgaudorfes von Efeu, wildem Wein und weiteren Kletterpflanzen befreit. Die Empfehlung kam vom Friedhofsplaner, der insbesondere den Bewuchs über die Mauer bemängelte. Dadurch, so die Befürchtung, nimmt die Mauer Schaden, der irgendwann irreparabel sei. Gesagt getan. Mit Handarbeit, kombiniert mit schwerem Gerät wurden die Pflanzen entfernt. Dabei wurde der Haufen des Schnittgutes immer größer und die von der Gemeinde bereitgestellte Gitterbox war schnell gefüllt. Ein Mehrfaches an Stämmen und Pflanzenteilen türmte sich bald auf dem Platz daneben. Die Hauruckaktion war so sichtbar ein voller Erfolg. Die historische Friedhofsmauer ist nun nach vielen Jahren wieder freigelegt. Wenn sie jetzt auch ein wenig kahl wirkt, wurden weiteren Schäden durch das Wurzelwerk der Pflanzen jetzt vorgebeugt. Damit, so Ortsvorsteherin Nazan Strauß, ist die Grundlage für die Sanierung der Mauer geschaffen, die angegangen werden soll. In einer weiteren Aktion soll auch die Hecke zwischen dem Friedhof und der Aussegnungshalle reduziert werden. Dies ist aber erst für das nächste Jahr geplant, ließ die Ortsvorsteherin mit einem Lächeln wissen.

Der Ortschaftsrat bedankt sich nochmals herzlich bei allen Helferinnen und Helfer der Aktion.

Bild: Die Helferinnen und Helfer um Ortsvorsteherin Nazan Strauß (6.v.r.) vor einem Teil des Schnittguts der Friedhofsmauer Aufnahme: Weber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.