Grußworte

Liebe Besucherin, lieber Besucher

wir wollen Ihnen mit den Internetseiten unser schönes Kraichgaudorf Bargen, ein Ortsteil der Gemeinde Helmstadt-Bargen vorstellen.

Im Rahmen der Gemeindereform Baden-Württemberg fanden die drei ehemals selbständigen Ortschaften Helmstadt, Flinsbach und Bargen zur Gemeinde Helmstadt-Bargen zusammen. Während Flinsbach und Helmstadt bereits 1970 fusionierten, fand die Eingemeindung Bargens zum 01.01.1975 statt. Seit diesem Tag führt die Gesamtgemeinde den Namen Helmstadt-Bargen.

Im Zuge der Eingemeindung wurde die Installation eines Ortschaftsrats für Bargen vereinbart. Grundlage hierfür ist die Gemeindeordnung Baden-Württemberg und der Eingliederungsvertrag vom. Auf der Basis dieses Vertrages und der Hauptsatzung der Gemeinde Helmstadt-Bargen hat der Ortschaftsrat Bargen Anhörungsrechte bei Belangen, welche die Ortschaft betreffen. In bescheidenem Umfang auch Zuständigkeiten.

Geographisch gesehen, liegt unser Ort am Rande des Kraichgaus in der Nähe des  Neckartals und am Übergang zum badischen Odenwald. Wir gehören zur  ländlich geprägten Brunnenregion, die wiederum in die Metropolregion  Rhein-Neckar einzuordnen ist. Die Großstädte Heidelberg, Mannheim und Heilbronn  sind zwischen 30 bis 60 km entfernt. Unser Ortsteil hat zwar nur rund 1000 Einwohner, aber vielleicht gerade deshalb haben wir ein ausgeprägtes Vereinsleben und  eine selbstbewußte Dorfgemeinschaft.

Der Männergesangverein „Eintracht“ Bargen, der Sportverein SV Fortuna Bargen, der Carnevalclub Bargen (CCB) , der Bürgerverein Bargen (BVB), zwei Damengymnastikgruppen, der katholische Kirchenchor (Cäcilienchor) und die VDK Ortsgruppe, bieten eine Vielfalt an Freizeitgestaltungen und Kontakten mit den Mitbürgern.

Innerhalb der Freiwilligen Feuerwehr Helmstadt-Bargen ist die Abteilungswehr Bargen ein unverzichtbarer Baustein.
Eine umfangreiche Infrastruktur (Gemischtwaren mit Poststelle, Metzgerei, Volksbank, Gaststätte) steht für die ortsnahe Versorgung der Bevölkerung zur Verfügung. Die Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr bietet auch ohne eigene Motorisierung, gute Verbindungen in die Metropolregion. Seit 2011 wurde die Internetanbindung deutlich verbessert.

Unsere Hügellandschaft, umgeben mit großen Waldgebieten, lädt zum Wandern oder Radfahren ein. Auf den Anhöhen blicken wir auf den Königsstuhl in Heidelberg oder den Katzenbuckel im Odenwald.


Wir wünschen Ihnen viel Spaß und zufriedenstellende Informationen auf  unseren Internetseiten. Falls dennoch allgemeine Fragen bestehen oder  Sie Anregungen für uns haben , stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.  Über unsere Kontaktseite können Sie uns Mitteilungen zukommen lassen.

Ihnen viel Spaß auf den Seiten unseres Dorfes.

Freundliche Grüße

Ihre Ortsvorsteherin

Nazan Strauß